Kunst auf Seide

 Logo
   

www.kunstaufseide.ch

 Home 
 Portrait 
 Bilder 
 Foulards 
 Ausstellungen 
 Infos 
 Kontakt 
 
Anzeiger aus dem Bezirk Affoltern vom 25. November 2003

Eine Sinfonie in Seide

Ausstellung in der Galerie am Märtplatz eröffnet

Dieses Mal präsentiert eine Vielzahl von Künstlerinnen aus dem Säuliamt Ausschnitte aus ihrem Schaffen. Die Seidenmalgruppe Papillon stellt bereits zum zweiten Mal in der Galerie am Märtplatz aus. Begleitet wurde die Vernissage musikalisch durch Marianne Lang und durch Reden von Marlis Baur, Gitte Bachmann und Elsbeth Knabenhans. Die ausgestellten Bilder, Schals und Foulards sind noch bis am Sonntag, 21. Dezember zu bewundern.

Die Seidenmalerei, entstanden in China, ist über 2000 Jahre alt und heute noch wird die Produzentin des Rohstoffs, die Seidenraupe, im Land des Lächelns oft als "kleiner Diktator" bezeichnet, da sie äusserst schwierig zu halten ist. Vor 20 Jahren war die Seidenmalerei in der Schweiz gross im Trend. Die meisten der Kurse beschränkten sich jedoch auf einfachste Techniken ohne grosse Weiterentwicklungsmöglichkeiten und sind mittlerweilen längst wieder aus dem Schulprogramm gestrichen. Der Boom ist vorbei.

In der Sydemalwerkstatt von Gitte Bachmann in Ottenbach ist dem nicht so. Die Kursleiterin und Künstlerin hat verschiedene Maltechniken wie Aquarellieren, verdichtetes Malen, das Auftragen der Farbe mit dem Spachtel, freies Guttamalen, Guttafliesstechnik, Malen auf imprägnierter Seide, das Arbeiten mit Wachs und viele mehr weiterentwickelt und versteht es, ihre Leidenschaft für das Kunsthandwerk Seidenmalerei immer wieder weiterzugeben.

Seide in allen Variationen

Seit 1992 besteht die Seidenmalgruppe Papillon mit einem harten Kern und wechselnder Besetzung, aber immer mit einer Begeisterung für das Spiel und das Experimentieren mit dem edlen Material und den leuchtenden Farben. Für die aktuelle Ausstellung in der Galerie am Märtplatz haben die Künstlerinnen, jede frei für sich, ein Thema gewählt, das sie auf ihren Bildern zum Ausdruck bringen. Gitte Bachmann flirtet mit Mohn, Margrit Bayer feiert eine blaue Stunde, Andrea Dubacher tanzt, Esti Karst taucht ein, Erika Nyfeler wird grossstädtisch, Jasmin Sandmeier zaubert abstrakte Blumen, Cornelia Schlegel zeigt blumige Stilleben, Reni Sigg spielt mit Sonnenblumen und Françoise Vaucher widmet sich Rosen und Tulpen in Nahaufnahme. Neben diesen ausdrucksstarken, strahlenden Bildern ist ein "Seidenblumenparcours" zu bewundern; zahlreicht Schals und Foulards in den verschiedensten Farben und Mustern sind zu Blumen geknüpft worden und können jederzeit vor einem Spiegel probiert werden.

Die Seidenmalgruppe Papillon zeigt Seide in allen Formen, bemalt mit den verschiedensten Techniken und Farben, eine innovative Ausstellung, die alle Sinne berührt und Lust macht auf mehr von diesem Luxusstoff.
   
   
 Zurück zum Anfang der Seite
   
   

Copyright © Reni Sigg